Bibic Songflute

Weibliche Gnomen-Bardin

Description:

Bibics Grundwerte:

STR: 8 CON: 14 DEX: 11 INT: 18 WIS: 10 CHA: 19

HP: 51 AC: 19 FORT: 15 REF: 18 WILL: 18 Passive Insight und Perception: 18

Durch Herkunft aus East Rift: spreche Deep Speech, bekomme +2 auf Dungeoneering

Waffen: Dagger, Scimitar, Sling

Instrument: Drum

Bio:

Die Geschichte von Bibic Songflute aus East Rift

Bibic wuchs als zweitältestes Kind einer Gnmenfamilie in einem kleinen Dorf auf einer der oberen Plattformen East Rifts auf. Sie genoss die Sonnenstrahlen, die ihre Hütte jeden Tag aufs Neue erwärmten und liebte es, mit ihren 6 Geschwistern verstecken zu spielen.

Von den Gefahren die in der von der Spellplague entstandenen Schlucht herrschten, ahnte sie nichts. Ihre Eltern waren einfache, arme Gnome, die sich hier in Eintracht mit den Zwergen angesiedelt hatten. Woher ihre Eltern ursprünglich kamen und warum sie gerade hier wohnten, konnte die neugierige Bibic nie in Erfahrung bringen. Immer wenn sie versuchte, ihre Eltern darauf anzusprechen, reagierten diese komisch und lenkten vom Thema ab. Sie impften all ihren Kindern ein, dass sie niemals die tieferen Gefilde von East Rift betreten dürften, da es dort sehr gefährlich sei.

Dieses Verbot stachelte die jungen Gnome natürlich noch mehr an, und so begannen Bibic und ihre Geschwister die tieferen Plattformen auf eigene Faust zu erkunden. Aufgrund ihrer winzigen Gestalt und ihrer perfekten Tarnung konnten die Gnome sich dort unbemerkt aufhalten und bewegen.

Bibic war fasziniert von den dunklen Ebenen, den verruchten Gestalten, dem geschäftigen Treiben und der geheimnisvollen Stimmung, die nicht zuletzt durch die spärliche Beleuchtung dort herrschte.

Diese Erfahrungen und der Hauch von Verbot, Gefahr, Magie und Abenteuer veranlassten Bibic dazu, heimlich nach ihren verbotenen Streifzügen Lieder über diese Abenteuer zu schreiben und sie im Verborgenen zu singen. Bibic stellte fest, dass sie immer wenn sie diese Lieder vor sich hin sang ein seltsames Gefühl der Stärke und des Mutes befiehl. Sie dachte bei sich: „Wenn mir diese Lieder Kraft geben, dann kann ich damit sicher auch anderen helfen, oder sie zumindest damit erfreuen.“

So beschloss Bibic, sie wolle Bardin werden, durch die Welt ziehen und andere mit ihren Melodien unterstützen. Doch nachdem Bibics Familie nicht sehr reich war und dennoch viele Mäuler zu stopfen hatte, war ihr klar, dass sie sich das Geld für ein eigenes Instrument, das ihre Lieder in die Welt trüge, selbst verdienen musste. Bibics ältere Schwester, die durch Zufall von der Leidenschaft ihrer Schwester für die Musik erfahren hatte, schenkte ihr heimlich eine kleine Trommel für den Anfang und wünschte ihr viel Glück auf ihrem weiteren Weg.

Bibic ersann sich zwei Möglichkeiten, sich Geld für die Ausbildung und bessere Musikinstrumente zu verdienen: Einmal indem sie auf Festen und Märkten die Leute mit ihrem Gesang und ihrem Spiel erfreuen würde, zum anderen indem sie sich als Führerin für East Rift und seine Umgebung anbieten wollte. Im Laufe ihrer zahllosen geheimen Streifzüge hatte sie das Gebiet mit all seinen Geheimnissen eingängig erforscht und hatte auch die dort gesprochene Deep Speech zu verstehen und zu sprechen gelernt.

Ihrer Familie konnte sie von diesen Plänen leider nichts erzählen, da sie ja auf Erfahrungen beruhten, die sie verbotenerweise gemacht hatte. Nur ihre ältere Schwester Rima war eingeweiht. Bibic erzählte ihren Eltern nur, es wäre Zeit für sie, loszuziehen und einen Beruf zu finden, der zu ihr passe und mit dem sie ihr eigenes Geld verdienen könne. Ihre Eltern waren damit einverstanden und es gab ein großes Fest zu Bibics Abschied.

So zog Bibic aus in die Welt mit dem Ziel, den Leuten durch ihre Musik zu helfen und die Welt ein Stück besser zu machen. Doch bis es soweit sein würde, wollte sie Abenteurern aus fernen Landen ihre Hilfe als Führerin durch die gefährlichen Gebiete anbieten, da ihre Abenteuerlust ebenso stark ausgeprägt war, wie ihr Charme und ihre Musikalität.

Bibic Songflute

The 6 Travellers Vera